Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Deutsche Tolkien Gesellschaft e.V.. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Canamarth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 819

Wohnort: Willing Suspension of Disbelief

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 15. April 2014, 16:10

Welcher Partei steht ihr nahe?

11%

AfD (3)

33%

Bündnis90/Die Grünen (9)

11%

CDU (3)

0%

CSU

0%

DKP/KPD/MLPD

0%

FDP

0%

Die Frauen

11%

Die Linke (3)

0%

NPD/Rep

0%

ÖDP

11%

Die Partei (3)

0%

PBC

7%

Piratenpartei (2)

7%

SPD (2)

0%

Tierschutzpartei

0%

Eine andere Partei

7%

Gar keine Partei (2)

Aus gegebenem Anlass starte ich mal eine Umfrage - die ihr natürlich ganz anonym beantworten könnt - oder aber auch einen Kommentar hinterlassen.

Bei der Antragstellung im Geldener Stadtrat zu unserem möglichen neuen Vereinsheim gibt es offensichtlich Parteiquerelen - obwohl das mit der Sache ja überhaupt nichts zu tun hat. Ich habe einen Kommentar hinterlassen und hoffe damit klargestellt zu haben, dass die DTG nicht in eine Ecke des Parteienspektrums gehört, denn wir sind einfach vielfältig.

Ich habe allerdings einen Verdacht, welchen Parteien/Ideen wohl vielen Tolkien-Fans nahe stehen und welchen eher nicht. Habe im Laufe der Jahre einfach schon mit vielen gesprochen. :) Der Eindruck kann natürlich total falsch sein, deshalb starte ich jetzt einfach mal mit dieser Umfrage eine kleine statistische Erhebung. Ihr müsst dabei nicht Parteimitglied oder regelmäßiger Wähler sein. Ich will nur wissen, welcher Partei ihr am nächsten steht.

Ich selbst oute mich übrigens gern als grün. Ich mag Bäume, so wie Tolkien. :)
Marie-Noelle
Pressesprecher DTG
presse [at] tolkiengesellschaft.de

Sei reizend zu Deinen Feinden. Nichts ärgert sie mehr.
(Carl Orff)

raukothaur

Schüler

Beiträge: 71

Wohnort: im wunderschönen Münster

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 15. April 2014, 16:28

Derzeit am ehesten AfD, wobei sich da zeigen muss, wo der Hase hinläuft. Wird anscheinend leider von Rechtsradikalen und anderem Gesocks unterwandert.
Bei der letzten Bundestagswahl wählte ich jedoch die SPD (und aus Protest die Partei). Da diese (also die SPD) aber Minderheiten diskriminiert und diesen Minderheiten dreisterweise auch noch vorwirft, diese würden Frauen, Ausländer etc. diskriminieren, kann ich diese Partei leider nicht mehr wählen.
Wer Eisenthron zu verkaufen hat, schreibt mich bitte an!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »raukothaur« (15. April 2014, 16:33)


Garlond

Schüler

Beiträge: 151

Wohnort: Düsseldorf - noch

Beruf: Arsch vom Dienst

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 15. April 2014, 17:40

Fragt sich nur ob die Grünen auch noch Bäume mögen, oder ob sie sich mit einem grünen Punkt zufrieden geben.

4

Dienstag, 15. April 2014, 17:49

Pro Stimme 20 % (Stand: 17.23 Uhr)
Das ist eine einmalige Gelegenheit! :bg:

  • »Canamarth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 819

Wohnort: Willing Suspension of Disbelief

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 15. April 2014, 18:03

Bin schon sehr gespannt, wie unser "Parlament" nach der Wahl aussehen wird. :)

Das mit der AfD sehe ich auch eher kritisch, raukothaur. Was mal (in der öffentlichen Wahrnehmung) als einfache Anti-Euro Partei anfing, hat mittlerweile echt ganz schön üble Auswüchse, vor allem nach rechts.
Marie-Noelle
Pressesprecher DTG
presse [at] tolkiengesellschaft.de

Sei reizend zu Deinen Feinden. Nichts ärgert sie mehr.
(Carl Orff)

  • »Canamarth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 819

Wohnort: Willing Suspension of Disbelief

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 16. April 2014, 12:36

Bisher wurden meine Erwartungen bestätigt. :)

Wäre cool, wenn noch ein paar mehr Stimmen eingehen, um das ganz repräsentativer zu machen. Keine Angst, die Stimmabgabe ist völlig anonym.
Marie-Noelle
Pressesprecher DTG
presse [at] tolkiengesellschaft.de

Sei reizend zu Deinen Feinden. Nichts ärgert sie mehr.
(Carl Orff)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Canamarth« (16. April 2014, 12:43)


Eriol

Profi

Beiträge: 556

Wohnort: Hamburg

Beruf: Studienrat

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 16. April 2014, 17:05

Ich bin völlig politikverdrossen und wähle entweder DIE PARTEI oder gar nicht.

Und wer jetzt schreit "Dann mußt Du eben selber aktiv werden und nicht nur rummaulen!", dem sage ich:

Hab ich gemacht. War bei den hiesigen Grünen aktiv, saß im Kreisvorstand und sogar als Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat.

Die Parteiarbeit war genauso schrecklich, wie es sich der Stammtisch gemeinhin vorstellt: Herrschende Parteioligarchien, die keine andere Meinung zuließen und mit Hilfe der Jasager durchregierten, Intrigen, Durchstechereien und Du mußtest bei den richtigen Leuten ganz viel Braunkohle schürfen, wenn Du was werden wolltest.

Nach zwei Jahren habe ich entnervt aufgegeben.

Sam.Gamdschie

Ex-Schatzi

Beiträge: 1 372

Wohnort: Hobbingen

Beruf: Bürgermeister

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 16. April 2014, 21:28

Ich schließe mich (ohne eigenes Engagement - der DTG wegen) Eriol an.
Ich bin politisch eher links-liberal und fand die Piraten eine Zeit lang sehr spannend, allerdings sind die derzeit eher unwählbar.
Zur AfD fällt mir folgender Vergleich ein: https://pbs.twimg.com/media/BlMucFxCIAAM17t.png:large
Samweis der Große
(HdR III,198)

:opera:

raukothaur

Schüler

Beiträge: 71

Wohnort: im wunderschönen Münster

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 17. April 2014, 00:30

Wüssste gerne, was die AfD mit der NPD zu tun hat.
Unfassbar dreister Vergleich.
Wer Eisenthron zu verkaufen hat, schreibt mich bitte an!

Luke

Fortgeschrittener

Beiträge: 230

Wohnort: Regensburg

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 17. April 2014, 08:40

Im Grunde erstmal nichts.
Aber dass sich die Parteiprogramme bzw. Wahlplakate in manchen Punkten ähneln, kann man nun mal nicht wegleugnen.
Ich finde den Vergleich überhaupt nicht dreist, eine tatsächliche Verbindung von AfD und NPD wird ja nicht impliziert, sondern eben nur, dass in ihren
Programmen dieselben Ziele stehen.
"Und jetzt schwebe ich auf meinem fliegenden Besen ins Paradies und beobachte das Treiben der Tyrannen auf der Erde, während ich mir den Wanst mit Popcorn voll schlage."
- Anonymus -

  • »Canamarth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 819

Wohnort: Willing Suspension of Disbelief

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 17. April 2014, 09:40

Und dass die NPD mit Wohlwollen auf die AfD schaut und deren Reihen gerne füllt, haben sie ja bereits zugegeben.
http://www.faz.net/aktuell/politik/alter…n-12152738.html

Ich finde es gut, raukothaur, dass Du da schon sensibilisiert bist. Von der Anfangsidee (man kann dem Euro ja durchaus kritisch entgegentreten) hat sich die Partei in eine nicht so tolle Richtung weiterentwickelt. Wahrscheinlich ist es Zeit, sich nach einer nicht so rechten Alternative umzuschauen. ;)
Marie-Noelle
Pressesprecher DTG
presse [at] tolkiengesellschaft.de

Sei reizend zu Deinen Feinden. Nichts ärgert sie mehr.
(Carl Orff)

raukothaur

Schüler

Beiträge: 71

Wohnort: im wunderschönen Münster

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 17. April 2014, 11:05

Aber dass sich die Parteiprogramme bzw. Wahlplakate in manchen Punkten ähneln, kann man nun mal nicht wegleugnen.
Das Argument zieht leider nicht, da so gut wie jede Partei irgendeinen Punkt mit der NPD gemein hat. Die NPD hat ja auch genügend Punkte, die allgemein fast jeder vernünftig findet (wie es bei jeder Partei der Fall ist). Speziellere Punkte machen dann aber die NPD natürlich unwählbar.

Wahrscheinlich ist es Zeit, sich nach einer nicht so rechten Alternative umzuschauen. ;)
Vorschläge?
SPD geht leider nicht mehr. Linke ist ausgeschlossen, FDP ist zu sehr'ne Fahne im Wind, CDU/CSU ist die zweite SPD geworden, Grüne übertreiben für meinen Geschmack (auch wenn mehr Ökologie gut ist, das aber sachter angegangen werden sollte), Piraten können sich nicht organisieren und der Rest kommt eh nicht in Frage (außer die Partei, weil's dann noch wenigstens lustig ist).

Zitat

Und dass die NPD mit Wohlwollen auf die AfD schaut und deren Reihen gerne füllt, haben sie ja bereits zugegeben.
Dafür kann die AfD nichts. Preußen konnte auch nichts dafür, daß Hitler seine Kultur missbraucht hat (um das mal an einem Beispiel zu verdeutlichen ;) ).
Wer Eisenthron zu verkaufen hat, schreibt mich bitte an!

Luke

Fortgeschrittener

Beiträge: 230

Wohnort: Regensburg

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 17. April 2014, 12:50

Zitat

Das Argument zieht leider nicht, da so gut wie jede Partei irgendeinen Punkt mit der NPD gemein hat. Die NPD hat ja auch genügend Punkte, die allgemein fast jeder vernünftig findet (wie es bei jeder Partei der Fall ist). Speziellere Punkte machen dann aber die NPD natürlich unwählbar.

Das stimmt schon, aber der Vergleich ist doch insofern gerechtfertigt, als dass es eben bei der AfD wohl mehr Gemeinsamkeiten zu geben scheint als bei andere Parteien, zumindest, wenn man den Wahlplakaten glaubt.
Wie gesagt, das heißt um Gotteswillen nicht, dass die beiden primär was miteinander zu tun hätten, von mutmaßlichen Infiltrationsversuchen abgesehen. Mir persönlich zeigt es nur, dass sie mit ähnlichen Mitteln propagieren.

Zitat

Dafür kann die AfD nichts.

Sollte es tatsächlich stimmen, dass die AfD unterwandert wird, ist mir das als Wähler aber schnurzegal, ob die AfD was dafür kann oder nicht. Parteien, in denen NPD-Mitglieder und Rechtsextreme mitmischen, wähle ich nicht.
Wie gesagt, wenn das stimmt.

@Canamarth: Warum sind denn die Freien Wähler nicht in der Umfrageliste? :engel:
"Und jetzt schwebe ich auf meinem fliegenden Besen ins Paradies und beobachte das Treiben der Tyrannen auf der Erde, während ich mir den Wanst mit Popcorn voll schlage."
- Anonymus -

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Luke« (17. April 2014, 13:09)


  • »Canamarth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 819

Wohnort: Willing Suspension of Disbelief

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 17. April 2014, 13:34

Ach ja, die gibt es ja auch noch, Luke. :ops: Da hast Du recht. Die sind so profillos für mich, dass ich an die gar nicht gedacht habe ...

Man sieht ganz klar, dass die Gemeinsamkeiten zwischen AfD und NPD um einiges größer sind als mit jeder anderen der oben genannten Parteien. Statistik. Ganz einfach zu belegen.

Na, dann ist ja schon mal eine Alternative genannt, raukothaur. ;) Und ich persönlich würde gar nicht wählen, wenn ich keine Partei finde, die mir keine Bauchschmerzen bereitet. Es ist ganz klar, dass man sich nicht mit allen Themen in einer Partei identifizieren kann (sonst gäbe es auch nur Ein-Mann-Parteien), aber es sollte schon große Übereinstimmungen geben. Aber selbst wenn ich, ganz hypothetisch, gegen den Euro wäre, kämen die AfD und die NPD für mich nicht in Frage, da sie zu viele andere Standpunkte vertreten, die ich nicht unterschreiben kann. Es gibt Dinge, die sind K.O. Kriterien und die muss sich jeder selbst setzen.

Für die Unterwanderung der AfD kann die Partei natürlich nichts - außer, dass sie sich selbst so positioniert hat, dass das überhaupt möglich ist. ;) Aber die Entscheidungen, die seitdem getroffen wurden, müssen von jedem Mitglied/Wähler genau beobachtet werden. Die Tendenz geht da klar nach rechts. Und irgendwann ist dann halt auch der Punkt erreicht, an dem die Mehrheit der Bevölkerung die ganze Partei als rechts wahrnimmt. Von den 'ursprünglichen' AfDlern muss jeder selbst entscheiden, wie weit er da mitgehen möchte. Einige haben die Reißline schon gezogen:
http://alternativernewsletter.wordpress.…e-mogelpackung/ (hier geht es um die Unterwanderung von rechts)
http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/mo…d-12749671.html (bei anderen geht es eher um die Führung)
Marie-Noelle
Pressesprecher DTG
presse [at] tolkiengesellschaft.de

Sei reizend zu Deinen Feinden. Nichts ärgert sie mehr.
(Carl Orff)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Canamarth« (17. April 2014, 13:48)


Eriol

Profi

Beiträge: 556

Wohnort: Hamburg

Beruf: Studienrat

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 18. April 2014, 15:21

(außer die Partei, weil's dann noch wenigstens lustig ist).
:bier: "Das BIER entscheidet." (aus dem PARTEI-Regierungsprogramm 2013-2113)

16

Freitag, 18. April 2014, 17:36

Das bisherige Umfrageergebnis bestätigt eine gewisse Tendenz zu grün unter Tolkien-Fans. Das konnte ich auch schon in der Grünen Hölle bei einer von mir vor der letzten Bundestagswahl geposteten Umfrage feststellen.

Ich selbst stehe auch den Grünen nahe.

  • »Canamarth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 819

Wohnort: Willing Suspension of Disbelief

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 23. April 2014, 14:15

Danke für den Link, buchfaramir! Immer gut mit mehreren, voneinenander unabhängigen statistischen Erhebungen daherzukommen. :)
Marie-Noelle
Pressesprecher DTG
presse [at] tolkiengesellschaft.de

Sei reizend zu Deinen Feinden. Nichts ärgert sie mehr.
(Carl Orff)

raukothaur

Schüler

Beiträge: 71

Wohnort: im wunderschönen Münster

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 24. April 2014, 11:36

:bier: "Das BIER entscheidet." (aus dem PARTEI-Regierungsprogramm 2013-2113)
BIER! :bier:
Mehr braucht der Mensch nicht. :feiern:

Eig. würde ich Canamarth' & Lukes Beiträge noch beantworten. Da es der DTG jedoch nicht nützt (wie man drüben gesehen hat), belasse ich es dabei. Falls aber wer noch Interesse und Lust hat, höchstens per PN. ;)
Wer Eisenthron zu verkaufen hat, schreibt mich bitte an!

Eriol

Profi

Beiträge: 556

Wohnort: Hamburg

Beruf: Studienrat

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 24. April 2014, 14:56

DIE PARTEI zieht mit dem volkstümlichen Slogan "JA zu Europa, NEIN zu Europa!" in den Europawahlkampf 2014.

Also, da kann sich doch nun wirklich jeder mit identifizieren! :D

raukothaur

Schüler

Beiträge: 71

Wohnort: im wunderschönen Münster

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 24. April 2014, 16:51

:bg:

Da weiß ich ja jetzt, wer gewählt wird. Beste Partei aller Zeiten. :bier:
Wer Eisenthron zu verkaufen hat, schreibt mich bitte an!

Ähnliche Themen

Social Bookmarks