11. Tolkien-Mailing-Wettbewerb

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Nach vielen Jahren ist die Zeit gekommen, Abschied zu nehmen. Dieses Forum schließt seine Pforten. Facebook und andere Social Media Netzwerke haben Ihren Platz in der Gesellschaft gefunden und das Forum hat an seiner Bedeutung verloren. Dieses Jahr haben sich lediglich 24 Menschen eingeloggt. Dies rechtfertigt nicht mehr den Aufwand, den wir haben, um das Forum technisch zu betreuen. Es bleibt bis zur MV 2018 im Lesemodus. Das bedeutet, dass Ihr Euch noch einloggen und in den Beiträgen stöbern könnt. Das Verfassen von neuen Beiträgen und das Registrieren sind ab sofort nicht mehr möglich.

    Wir bedanken uns für die vielen schönen Stunden in den letzten Jahren. Wir freuen uns auf Euch bei unseren Stammtischen, auf der Website oder in den Social Medien Kanälen der DTG.

    Eure Webredax

    • 11. Tolkien-Mailing-Wettbewerb

      tolkiengesellschaft.de schrieb:

      Zum 11. Mal veranstaltet unsere Schwestergesellschaft, die Ungarische Tolkien Gesellschaft, ihre Mailing Competition, die seit drei Jahren auch internationalen Interessenten in der Kategorie Quendi offensteht. Zwar richtet sich der Wettbewerb an junge Leute ab 15 Jahren, was sich vor allem im Stil der Aufgaben niederschlägt, es sind jedoch sämtliche Altersgruppen willkommen. Bewerben kann man sich bis zum 2. Oktober 2016 über dieses Formular. Da die Teilnehmerzahl auf 60 begrenzt ist, lohnt sich ein schnelles Handeln.

      Der Wettbewerb umfasst verschiedene Aufgaben: etwa das Lösen von Quiz-Fragen und Rätseln, aber auch das Schreiben von Aufsätzen und Gedichten sowie das Zeichnen von Bildern oder das Anfertigen von Fotografien. Insgesamt gibt es fünf Runden, die im Zeitraum von Oktober 2016 bis März 2017 ausgetragen werden.

      Die Kommunikation findet per E-Mail auf Englisch statt. Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass man dieses nicht fließend beherrschen muss. Die Sprachkenntnisse sollten jedoch ausreichen, um die Texte J.R.R. Tolkiens zu verstehen und gegebenenfalls einen Essay zu verfassen. Zusätzlich wird für die Aufgaben ein fundiertes Wissen über den Hobbit, den Herrn der Ringe, das Silmarillion und eventuell die Kinder Hurins vorausgesetzt. Vereinzelt ist es jedoch möglich, dass Fragen auf andere Werke Tolkiens verweisen. Die Bearbeitungszeit von ungefähr vier Wochen pro Aufgabe sollte jedoch ausreichen, um etwaige Wissenslücken zu füllen.

      Da die besten Einsendungen auf der Website der Ungarischen Tolkien Gesellschaft bzw. in deren Journal Lassi Laurië veröffentlicht werden sollen, wird darum gebeten, die Rechte an den eigenen Werken zu teilen und diese auch nicht ohne Absprache zu veröffentlichen. Zu gewinnen gibt es für internationale Teilnehmer leider keine materiellen Preise, aber immerhin Ruhm und Ehre.

      Die Ergebnisse in Punkten aus dem letzten Jahr sind hier nachzulesen. Und wer die fremde Sprache nicht scheut, kann auch auf dem Blog zur Mailing Competition das eine oder andere Ergebnis finden. Hier ist eine kleine Auswahl aus den letzten Jahren:

      Ergebnis Meme von Aster Elaenoriel

      Ergebnis Runde 2: Meme von Aster Elaenoriel

       

      Ergebnis Runde 2: Meme von Dagmar Caganova Ramgad

      Ergebnis Runde 2: Meme von Dagmar Caganova Ramgad

       

      Ergebnis Runde 2: Meme von Dagmar Caganov Ramgad

      Ergebnis Runde 2: Meme von Dagmar Caganov Ramgad

       

      Der berühmteste Donut des Fandoms von Mirach Ravaia

      Der berühmteste Donut des Fandoms von Mirach Ravaia

      Bei wem von Euch jetzt das Interesse geweckt ist, der kann sich im Blogeintrag unserer Schwestergesellschaft oder in dem Erfahrungsbericht einer Organisatorin von 2014 noch einmal genauer informieren.

      Fotos: Cover und Donut: Mirach Ravaia

      Quelle: tolkiengesellschaft.de/19772/11-tolkien-mailing-wettbewerb/